Vereinsgeschichte

Begonnen hat alles an Weihnachten 1947, als Georg Corell und Werner Burkhardt aus Mainz zusammen saßen und den Entschluss fassten, dass Fastnachtstreiben auch nach Vielbrunn zu bringen.

Gesagt, getan und zusammen mit zahlreichen Fastnachtsfreunden aus Vielbrunn wird gleich im neuen Jahr 1948 die erste Prunksitzung auf die Beine gestellt.

Durch das Ort zieht ein Fastnachtsumzug mit Ochsengespann und Altweibermühle.

Während der Kampagne veranstaltet, man einen Lumpenball, zwei Maskenbälle und einen Kindermaskenball. Ausgetragen werden diese abwechselnd im Hotel „Zum Hasen“, in der Gaststätte „Zum Engel“ und im Gasthaus „Zum Hirsch“.

Übers Jahr gibt es, wenn überhaupt, lediglich kleinere Festivitäten.

Im Jahr 1968 findet die vorerst letzte Prunksitzung statt, da das Hotel „Zum Hasen“ abgerissen werden soll. Der VCC muss vorübergehend seine Aktivitäten einstellen.

Soviel zu den Anfängen des Vereins. Leider sind diese Angaben uns nur mündlich überliefert, während die jüngere Vereinsgeschichte in den Protokollbüchern nachzulesen ist.

1976 Es ist wieder soweit: Die erste Fastnachts-Prunksitzung des VCC nach langer Pause in der Limeshalle Vielbrunn.

In diesen Jahren kostet eine Eintrittskarte 6DM.

1978 Das erste Bembelfest, damals noch „Sommerfest“ genannt, findet im Hof der Grundschule Vielbrunn statt.

1979 Das Motto der Kampagne „Ein Narr in der Bütt, ein Jokus an der Wand, so feiert man Fastnacht hier im Land!“

1979 Erste Prunksitzung in Kimbach im Gasthaus „Zum Grünen Baum“

1979 Für die bevorstehende Kampagne wird zur Unterstützung des Elferrats Präsidenten ein Programmausschuss gebildet.

1980 In diesem Jahr hat der VCC bereits drei Balletts. Das Damenballett (Thema:Zirkus), das Männerballett (Thema: Hawaii) und das Kinderballett (Thema Geishas).

1980 Das Motto der Kampagne „Macht alle mit und schunkelt fleißig, der VCC wird 33!“

1981 Erste Sitzung in Weiten Gesäß in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr.

1982 Letzte Prunksitzung in Kimbach im Gasthaus „Zum Grünen Baum“

1984 Das Motto der Kampagne „Wo die Römer hielten Wacht, da feiert Vielbrunn heut Fassenacht!“

1984 Die Mitgliederversammlung beschließt den Maskenball in der seitherigen Form nicht mehr durchzuführen.

1986 Das Motto der Kampagne „Was hilft uns Denver oder Dallass, unser Fastnacht gibt uns alles!“

1986 Der Kreisumzug des Altkreises Miltenberg findet in Amorbach statt, der VCC ist mit dem Motivwagen „Römerturm und Germanen“ vertreten.

1987 Schulleiter Walter Arndt teilt mit, dass das seitherige Casino im ehmaligen Sitzungsraum zukünftig für schulische Zwecke benötigt wird.

1987 Nach vierteljähriger Umbauzeit feiert man die Einweihung des neuen Casinos. Die Gesamtkosten betragen ca. 7000DM.

1988 Der Lumpenball entfällt zukünftig, so der Mehrheitsbeschluss bei der Jahreshauptversammlung.

1989 Letzte Prunksitzung in Weiten Gesäß.

1989 Das Motto der Kampagne „Heiterkeit ist unser Motto, nicht Ilse, Elke oder Otto!“

1990 Erster Holzmacherball in Vielbrunn. Die Stromversorgung wird während des Abend wegen eines Sturms zeitweise unterbrochen.

1990 Im Casino soll zukünftig am Fastnachtsdienstag die Kampagne abgeschlossen werden.

1991 Kriegsausbruch am Persischen Golf. Der Holzmacherball und die Prunksitzung fallen aus. Der Holzmacherball findet zweieinhalb Monate später statt. Die Resonanz zeigt, dass der Ball in die Fastnachtszeit gehört.

1992 Verabschiedung einer neuen Vereinssatzung und Eintragung in das Vereinsregister. Annerkennung als gemeinnütziger Verein.

1992 Zusammenkunft mit den Vereinen aus dem Altkreis Miltenberg, der VCC ist mittlerweile festes Mitglied dieser Gemeinschaft.

1992 Tod des Vereinsgründers und Ehrenpräsidenten Georg Corell.

1994 Zum Kreisumzug des Altkreises Miltenberg in Kleinheubach kommen die Vielbrunner Fastnachter als Pinguine mit einem Eisbär.

1994 In Anspielung auf den beabsichtigten Bau einer Kompostierungsanlage nahe Vielbrunn lautet das Motto: „Unser Dorf gehört verschont und nicht mit Müll und Dreck belohnt!“ Der zweite Platz in diesem Jahr ging an den Vorschlag: „Vielbrunn, du Kleinod, du Idylle, du brauchst kein Müll, du hast ja die Gülle.

1995 Eröffnung der Kampagne mit einem Schlachtessen.

1996 Aufnahme des VCC als Vollmitglied in den Narrenring Main-Neckar e.V.

1997 Der Verein erhält von der Stadt Michelstadt in Erbbaupacht das Gebäude „In der Brechdärre“ zur Nutzung als Vereinsheim.

1997 Im Winter wird mit den Bauarbeiten in der Brechdärre begonnen.

1998 Wieder zwei Prunksitzungen in Vielbrunn.

1998 Narrenberg in Amorbach. Politischer Abend mit bayr. Flair und Starkbier. Ausrichter sind die bayr. Carnevalsvereine sowie die Vielbrunner Fastnachter mit Hans Deitrich.

1998 Der VCC wird 50 Jahre alt.

1998 Im Sommer diesen Jahres steht die Brechdärre zwar mit einem neuen Gemäuer, leider aber ohne Dach da, was sich auch für drei weitere Monate nicht ändern wird, da der Bau von der Stadt Michelstadt eingestellt wird. Dann endlich am 6.November, genau rechtzeitig zur Kampagne erhält der VCC die Baugenehmigung. Es geht wieder weiter! Am 13. und 14.Nov. wird aufgeschlagen und so gibt es noch viele größere und kleinere Arbeiten die bis zum ersten Frühschoppen in unserem eigenen Vereinsheim am 3.Dez. 2000 um 10.00 Uhr getan werden müssen.

2000 Erster Frühschoppen in der „Brechdärre“

2004 Zum Kreisumzug des Altkreises Miltenberg in Weilbach kommen die Vielbrunner Fastnachter als Schwimmbadbesucher in Badehose und Bikini.

2005 Zum Kreisumzug des Altkreises Miltenberg in Kirchzell kommen die Vielbrunner Fastnachter Windräder der Vielbrunner Höh.

2005 Erstes Jugendzeltlager des VCC in Mönchberg.

2006 Der VCC beschließt ab sofort jedes Jahr als „Vielbrunnser“ auf dem Kreisumzug mitzulaufen.

2006 Der VCC baut einen neuen großen Handwagen für den Umzug. Auf diesem Wagen ist die bekannte „Vielbrunnser“ Figur zu sehen.

2006 Ein neues Bühnenbild auf dem die Skyline von Vielbrunn dargestellt ist wird gemalt.

2006 Baubeginn des Küchenanbaus.

2006 Im Frühjahr des Jahres steigt die erste 1€ Party der VCC Jugend mit gutem Erfolg.

2006 Diesjähriges Bembellfest findet auf einer kleinen Baustelle statt. Aber durch ein bisschen Improvisation ist auch dies kein Problem.

2006 Zweites Jugendzeltlager des VCC am Zeltplatz unterhalb der Burg Breuberg.

2007 Vereinsausflug in die Schweiz nach Eisscholl

2007 Einbau der neuen Küchenzeile

2008 Fertigstellung der Küche

2008 Der VCC feiert ein kleines 60 jähriges Jubilum mit drei Tagen Bembelfest

2008 Drittes Jugendzeltlager des VCC auf dem Zeltplatz in Zittenfelden

2008 Die Bauarbeiten für die neue Lagerhütte oberhalb der Brechdärre beginnen

2008 Tagesausflug nach Mainz

2009 Neue Deckendekoration für die Prunksitzungen

2009 Der VCC bekommt eine neue Vielbrunnser Figur für den Umzug

2009 Fertigstellung der neuen Lagerhütte

2009 Vereinsausflug in die Schweiz nach Kandersteg

Wer Fehler findet oder wenn Informationen fehlen einfach mal beim VCC melden!!!